Blog,  Zuckerfrei

Alle Namen für Zucker (vollständige Liste und praktische Einkaufstipps)

Da viele sich mit dem Lesen von Nährwerttabellen oder Zutatenlisten sehr schwer tun, habe ich beschlossen, eine vollständige (und lebende) Liste über alle Namen für Zucker zu erstellen.

Dass Zucker in den Zutatenlisten so schwer zu finden ist liegt in erster Linie daran, dass „Zucker“ an sich schon lange als ungesund gilt und die Industrie das natürlich weiß. Daher nutzt diese selten den Namen „Zucker“ für Zucker. Die Verbraucher, die keine Zeit oder Lust haben sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, denken so, dass sie ein gesundes Produkt ohne Zucker kaufen.

In der Liste sind auch Zuckerarten wie Fruktose oder Laktose enthalten – diese sind auch bei einer Zuckerfreiheit selbstverständlich erlaubt wenn sie natürlich vorkommen (in Obst oder Milchprodukten zum Beispiel). Nicht aber, wenn diese künstlich hinzugesetzt wurden.


Die Namen für Zucker und Zuckerersatzstoffe

Damit dieser Beitrag nicht zu unübersichtlich wird habe ich dir die beiden Listen eingeklappt. Weiter unten stelle ich dir auch eine übersichtliche PDF-Datei zum Download zur Verfügung, die sich auch zum Mitnehmen in den Supermarkt eignet.

Namen für Zucker
Agavendicksaft
Ahornsirup
Apfelsüße
Backmalz
Brauner Zucker
Buttersirup
Datteln
Dattelzucker
Demerara-Zucker
Dextrin
Dextrose
Dicksaft
Ethylmaltol
Florida Crystals
Fruchtextrakt
Fruchtkonzentrat
Fruchtpüree
Frauchtsaftkonzentrat
Fruchtsüße
Fruchtzucker
Fruktose
Fruktose-Glucose-Sirup
Fruktose-Sirup
Galactose
Gelbzucker
Gerstenmalz
Gerstenmalzextrakt
Getrocknete Früchte
Getrockneter Glukosesirup
Gezuckerte Kondensmilch
Glukose
Glukose-Fruktose-Sirup
Glukosesirup
Goldener Sirup
Goldener Zucker
Honig
Inulin
Invertzucker
Invertzuckercreme
Invertzuckersirup
Joghurtpulver
Johannisbrot
Karamellisierter Zucker
Karamellsirup
Karamellzuckersirup
Kokosblütennektar
Kokosblütensirup
Kokosblütenzucker
Konzentrierte Fruchtsäfte
Lactose
Magermilchpulver
Maissirup
Maltodextrin
Maltose
Malzextrakt
Malzsirup
Malzzucker
Melasse
Milchzucker
Molasse
Molkenerzeugnis
Molkenpulver
Naturreissirup
Oligiofruktosesirup
Oligiofruktose
Panela-Zucker
Polydextrose
Puderzucker
Raffinadezucker
Raffinierter Sirup
Raffinose
Reissirup
Rohrohrzucker
Rohrzucker
Rohzucker
Rosinen
Rübenzucker
Saccharose
Schwarze Molasse
Sorghum-Sirup
Stärkesirup
Staubzucker
Süßmolkenpulver
Traubenfrucht
Traubensüße
Traubenzucker
Turbinado-Zucker
Vanillezucker
Vanillinzucker
Vollmilchpulver
Weißzucker
Weizendextrin
Zuckerrohrsaft
Zuckerrübensirup
Namen für Zuckerersatzstoffe
Acesulfam-Aspartamsalz (E962)
Acesulfam-K (E950)
Aspartam (E951)
Cyclamat (E952)
Erythrit (E968)
Isomalt (E953)
Maltit (E965)
Maltitol (E965)
Maltitsirup(E965)
Saccharin (E954)
Sorbit (E420)
Stevioglykoside (Stevia) (E960)
Sucralose (E955)
Xylit (E967)

Tipps fürs Einkaufen

Wie du sicherlich gemerkt hast gibt es eine ganze Menge unterschiedlichster Namen und Bezeichnungen für Zucker. Wie soll man jetzt beim Einkaufen aber darauf achten, ohne gleich alle auswendig können zu müssen oder mit riesigen Zetteln durch die Gegend zu laufen?

Dafür habe ich dir ein paar Hinweise zusammengestellt:

Hinweise für die Zutatenlisten fertiger Produkte (auch Frischkäse, Joghurt, passierte Tomaten etc.)

  1. Vermeide alle Zutaten, die das Wort „Zucker“ enthalten
    • z.b. Rohrzucker, Kokosblütenzucker usw.
  2. Vermeide alle Zutaten, die auf -ose enden
    • z.B. Destrose, Maltose, Fructose oder auch Glucose
  3. Vermeide alle Zutaten, die das Wort „Sirup“ enthalten
    • z.B. Glukosesirup, Fruktosesirup usw.
  4. Vermeide alle Zutaten, die das Wort „Dextrin“ enthalten
    • z.B. Dextrin, Maltodextrin, usw.
  5. Vermeide alle Arten getrockneter oder konzentrierter Früchte
    • z.B. Fruchtsaftkonzentrat (diverser Früchte) oder auch getrocknete Datteln

Hinweise für den Einkauf

  1. Koche möglichst selbst – in frischem Obst/Gemüse sowie Käse ist generell kein zugesetzter Zucker enthalten!
  2. TK-Gemüse ist erlaubt und zuckerfrei
  3. Falls es doch etwas fertiges sein muss, halte dich an meine Liste zuckerfreier Fertigprodukte

Produkte, bei denen man besonders aufpassen muss

  1. Brühe
    • genau hingucken – die wenigsten Marken enthalten keinen Zucker
  2. Fertige Pulversaucen
    • Bratensauce, Hollandaise
  3. Milchzubereitungen
    • Frischkäse oder auch Cremé Fraiche mit Kräutern enthält fast immer Zucker
    • Auch Fruchtjoghurts oder Milchgetränke enthalten Zucker
  4. Fertigessen (Tiefkühlware und Ware nur aus dem Kühlregal!)
    • Achtung auch bei vermeintlich gesunden Marken (WW)
  5. Knabbereien
    • Auch Chips (bis auf nur gesalzene) enthalten grundsätzlich Zucker
  6. Eingemachtes
    • Auch viele Sorten Gewürzgurken enthalten Zucker
  7. Fertige Saucen
    • Senf, Ketchup, Mayonnaise etc.
  8. Brot
    • Vollkornbrot ist nicht gleich Vollkornbrot – oft wird mit Zucker nachgedunkelt

Sonstige Hinweise

Auf den ersten Blick sind das eine ganze Menge Regeln und verbotene Inhaltsstoffe. Wenn man zwei oder dreimal zuckerfrei eingekauft hat ist es allerdings überhaupt nicht mehr schlimm darauf zu achten, weil man „seine Produkte“ auch langsam kennt.

Wenn du generell gerne selber kochst ist das zuckerfreie Einkaufen in der Hinsicht auch bestimmt überhaupt kein Problem.

Solltest du nur selten oder ungern kochen ist es schon etwas schwerer. Sieh dir einfach mal meine Rezepte an – da ich vollzeit Berufstätig bin und nebenbei noch eine Fortbildung sowie diesen Blog mache habe auch ich wenig Zeit zu kochen. Daher sind meine Rezepte in der Regel schnell gemacht oder lassen sich gut auf mehrere Tage verteilen, sodass man nur alle paar Tage Arbeit damit hat.

Hier kannst du meine Tipps und Hilfestellung zum zuckerfreien Einkaufen runterladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: